Tapetenwerkzeuge

1. Kunstoff-Andrückspachtel – diese setzt man bei Tapeten mit einer strapazierfähigen Oberfläche ein wie z.B. Malervlies.

2. Tapezierbürste – diese wird überwiegend benutzt bei Rauhfaser , empfindlicheren Oberflächen oder Papiertapeten, da z..B. bei einer Papierprägetapete beim benutzen einer Andrückrolle die Prägung platt gewalzt wird.

3. Moosgummiwalze – Andrückrolle gibt es in der Ausführung aus Kunststoff oder aus Moosgummi und eignet sich für alle Tapetenarten.

4. Kleisterbürste – auch Deckenbürste oder Quast genannt, benötigt man zum Einkleistern, Grundieren, Wässern, Streichen….
Es gibt diese Bürsten in unterschiedlichen Borstenqualitäten je nach Verwendungszweck.

5. Nahtroller - gibt es in konischer oder in tonnen Kunststoff-Ausführung und ist geeignet für aufstehende Tapetennähten. Bei empfindlichen Tapetenoberflächen nimmt man eine Nahtrolle aus weichem Kunststoff. Eine Nahtrolle darf man nicht bei Papierprägetapeten anwenden, da hierbei die Prägung der Tapete platt gewalzt wird und man dadurch den Nahtbereich der Tapete betont.

6. Zollstock - oder ein Maßband braucht man z.B. zum Abmessen der einzelnen Bahnenlängen.

7. Bleistift – den benötigt man zum Anzeichnen.

8. Tapezierschere – zum Abschneiden der Tapetenbahnen oder genauem zuschneiden nach dem Anzeichnen.

9.Cuttermesser- ist ein Universalmesser und kann vielseitig eingesetzt werden, durch die abbrechbare Klinge hat man immer eine scharfe Schneidekante.

10. Metallspachtel – um Unebenheiten in der Wand auszuspachteln oder zum Entfernen von Tapetenresten auf der Wand.

11. Lot - Senklot oder eine Wasserwaage zum Ausrichten der ersten Tapetenbahn.

12. Tapezierschiene – verwendet man als Schneidelinial auf dem Tapeziertisch oder an der Wand.

13. Kanten-Schneideschiene - zum leichten und genauen Abschneiden von Tapetenbahnen direkt an der Decke, Wand oder am Sockel immer mit dem passenden Abstand zur Ecke. Kein verschmieren mit dem Kleister am Sockel usw.

14. Tapeziermesser – damit kann man auf dem Tapeziertisch die Tapetenbahn schnell teilen.

15. Eimer – um den Kleister anzurühren.

16. Farbrolle zum Kleisterauftrag direkt auf die Wand

17. Kleistermaschine- wer viel tapeziert oder tapezieren will, für den lohnt es sich eine Kleistermaschine anzuschaffen. Das einkleistern der Tapete ist damit kinderleicht, schnell und es wird gleichmäßig.

18. Tapeziertisch – sehr hilfreich zum Zuschneiden und Einkleistern der Tapeten.

19. Tapeten-Igel – das ist eine gute Hilfe zum Entfernen alter Tapete. Mit Hilfe des Igels kann der Tapetenlöser besser in den Untergrund der Tapete eindringen und sorgt dadurch für ein besseres aufquellen des alten Kleisters.

20. Kleisterspritze – dient zum Beseitigen von Lufteinschlüssen unter der Tapete.

21. Leiter / Bock